Category: nina

nina – for you to view… 27-07my own picture!…?

nina – for you to view… 27-07

my own picture!

…?

ninaprivat: @ all my friends, fans, followers and guests! i am…

:

@ all my friends, fans, followers and guests!

i am really proud to get a lot of compliments. it´s absolutly great to see your comments to my pictures and when you like, reblog or/and follow me.

i always want to answer my messages but it is not possible anymore. i hope you will understand that i can not answer all my messages anymore!

thank you, nina

…?

nina – for you to view… 24-07my own picture!…?

nina – for you to view… 24-07

my own picture!

…?

Die Boutique

:

:

N war voller sexueller Spannung. Die Rasur, das Anziehen der kaum etwas verbergenden Sachen, der Weg bis hier her und der Slip in ihrer Pussy waren Gründe dafür. Ihre Brustwarzen hart wie Kirschkerne, ihre Klit prall, ihre Pussy nass und gefüllt. Alles in ihr schrie nach Befriedigung. Wie gern würde sie sich anfassen, ihrem Körper die gewünschte Befriedigung verschaffen. Endlich erreichten sie die Boutique und sie war froh, endlich von der Straße zu sein, sich hinzusetzen, sich etwas zu entspannen. Im Laden war es anders als erwartet freundlich hell und kühl. Langsam began sie ihre Umgebung wahrzunehmen. Mit großen Augen schaute N sich die Regale, Kleiderständer und Dekopuppen an. Es waren Sachen, welche sie noch nie in der Realität gesehen hatte. Es gab Zeitschriften aller Art mit nackten Frauen, Pussy´s jeder Art, harten Schwänzen, die ihren Blick magisch anzogen. Die sexuelle Spannung schnellte schlagartig nach oben. Gerade als sie dort hingehen wollte, erschien eine große schlanke Frau in einem hautengem Overall. Sie begrüßte A mit einem Kuss und einer innigen Umarmung, wobei ihre Hände an A´s Rücken hinab zu ihrem Hintern wanderten und ihn kurz fest drückten. “Da hat wohl jemand wieder seine Unterwäsche vergessen. Du bist schon ein kleines Miststück. Alles Gute zum Geburtstag.”, sagte sie mit einer rauchigen Stimme. Während dessen hatte N Zeit, sich die Frau und ihr Outfit genauer anzusehen. Sie war ca.
170 cm, sehr schlank mit kleinen, aber festen Brüsten. Schätzungsweise B
Körbchen. Ihr Beine waren extrem lang und endeten in einem wohlproportioniert Hintern . Sie schien unter dem Overall keine Unterwäsche zu tragen, jedenfalls zeichnete sich kein Slip oder BH ab. Als sich Ellen von A löste und sich N zu wandte, bestätigte sich ihr Eindruck. Überdeutlich zeichneten sich ihre Brustwarzen, ihr Schamhügel und ihre Pussy unter dem Stoff ab. Im Schritt saß der Overall so eng, das ein Cameltoe zusehen war. “Wen hast du mitgebracht?” “Das ist N, eine gut Freundin von mir. Wir wollten ein bisschen durch deinen Laden schlendern und sehen, was uns passt.” Ellen musterte N von oben bis unten und blieb mit ihrem Blick erst an den steifen Brustwarzen und dann an den Bändern zwischen ihren Oberschenkeln hängen. Fragend deutete sie darauf. “Und was ist das?” A ging auf N zu und stellte sich hinter sie. Während sie in kurzen Zügen vom Weg bis hier her erzählte, schob sie den Rock hoch, so das er zu einem breiten Gürtel wurde und entblößte damit N´s Unterleib. Unter dem sich deutlich wölbenden nackten Schamhügel hingen die Bänder des Slips aus N´s Pussy. “Ist das jetzt die neue Art einen Slip zu tragen?” fragte Ellen und ging mit wiegendem Schritt auf N zu. Kurz vor ihr blieb sie stehen, streckte ihre Hand aus und berührte die sich deutlich unter dem Shirt abzeichnenden Brustwarzen. Strich darüber, packte zu und zog leicht daran. N zog deutlich hörbar die Luft ein. Ellen lächelte und ging dann in die Hocke. N spürte Ellens Atem auf ihrer nackten Pussy und eine Gänsehaut bildete sich auf ihrem ganzen Körper. “Mach die Beine breit und schieb deinen Unterleib etwas vor, damit Ellen alles ganz genau sehen kann.”, vernahm sie die Stimme von A dicht an ihrem Ohr. N zögerte einen Augenblick zu lange, als sie ein Schlag
auf ihren ebenfalls nackten Hintern daran erinnerte, N´s Worten nachzukommen. Sie tat, was von ihr gefordert wurde. Jetzt
war ihre Pussy wenige Zentimeter von Ellens Gesicht entfernt. Neugierig betrachtete Ellen ihr entblößtes Geschlecht. “Wachsen dir noch keine Haare oder rasierst du dich ?” fragte sie mit belegter Stimme. Was sie sah gefiel ihr unheimlich gut. Ein erhabener Schamhügel, wulstige leicht offene Schamlippen, eine kleine pralle Klit und die herabhängenden Bänder. Am liebsten hätte sie ihren Mund auf N’s Pussy gedrückt. Stattdessen streckte sie ihre Hand aus und strich sanft über N´s haarlosen Schamhügel bis zum Ansatz ihrer Spalte. Ein Zittern durchlief N´s Körper. Seit dem sie die Wohnung in diesem Outfit verlassen hatte, war sie in einem sexuellen Erregungszustand, wo jede noch so kleine Berührung der Funke war, ihr einen Orgasmus zu bescheren. Sie
versuchte sich abzulenken, einen Punkt im Laden zu finden, der sie auf andere
Gedanken brachte. Aber das ging nicht. Sie waren in einer Erotikboutique. Alles was sie sah erregte sie. Sie schloss die Augen. Plötzlich spürte sie eine Berührung an ihrer Klitoris. Erst ein sanfter Druck, ein Hallo.
Dann eine Bewegung, kräftiger werdend, ein Hin und Herschieben ihrer Perle. Sie blickte hinab und sah wie Ellen, den Blick starr auf ihre Pussy gerichtet, mit der Hand ihre Klit reitzte, streichelte, drückte. In diesem Moment hatte sie den Point of no retuern überschritten, in ihr Unterleib schien etwas zu explodieren. Der Orgasmus breitete sich mit Schallgeschwindigkeit in ihrem Körper aus. Zuckend gaben ihre Beine nach und A, die hinter ihr stand, fing sie auf und ließ sie sanft zu Boden gleiten. N konnte es nicht fassen. Sie hatte hier vor einer fremden Frau in wenigen Augenblicken einen Mega Orgasmus und sie fühlte sich wohl dabei. Eigentlich hätte sie vor Scham in den Erdboden versinken müssen. Sie spürte, wie der von ihren Säften durchtränkte Slip langsam aus ihrer Pussy gezogen wurde. Wieder begann ihr Unterleib zu zucken, ihre Pussy sich rhythmisch zu öffnen und zu schließen. Ein weiterer, kleinerer Orgasmus rannte durch ihren Körper. Wahnsinn. Wie durch Watte hörte sie Ellen sagen: “Deine Freundin ist ja ein kleines geiles Luder. Ich habe noch Keine gesehen, die nur durch eine Berührung so schnell kommt. Und schau dir mal den Slip an. Der ist von ihren Säften völlig durchgeweicht.“ Ellen nahm den Slip an ihre Nase und sog den süßen Duft in sich ein um ihn dann A zuzuwerfen, welche ebenfalls daran roch. N errötete als sie dies sah. Was war bloß mit ihr passiert? Gestern noch war sie ein braves Mädchen mit Schamhaaren deren Orgasmen im stillen Kämmerlein eher ruhig über sie hinwegrollte und heute ein geiles Luder mit nasser brennender Pussy. Hier war sie explodiert. Vor A und einer Fremden. Das schlimmste war, das es ihr gefiel, ein kleines geiles Luder zu sein. Ellen stand auf und N bemerkte, dass sich ihre Brustwarzen deutlich abzeichneten und sich im Schritt des Overalls ein dunkler Fleck abzeichnete. Auch an ihr ging das Geschehene nicht spurlos vorbei. “Steh auf und komm mit.”, kam der “Befehl” von Ellen. N wollte ihren Rock nach unten schieben, ein knappes “Lass das!” von A ließ sie in der Bewegung innehalten. Also folgte sie mit entblöstem Unterleib Ellen durch den Laden. Was wird wohl jetzt mit mir passieren, waren ihre Gedanken, als sie vor einem Regal mit Klemmen, Peitschen und Handschellen stehen blieben.

my picture to a story of erostouch!

nina – die Boutique 21-07

nina – for you to view… 21-07my own picture!…?

nina – for you to view… 21-07

my own picture!

…?

tamithecampusnudist:Tami Smithers is the Campus Nudist. Since…

:

Tami Smithers is the Campus Nudist. Since her first week of school in
September, when a streaking dare went terribly awry, she had been
completely nude 24/7. … Every inch of her, from her pretty toes and feet
to her long red hair (and everything in between), was always visible to
anyone who wished to look. And, you can be assured that many at
Campbell-Frank looked.
– Tami Smithers: The Meeting

nina – for you to view… 20-07

have a look to the blog of tami!

nina – for you to view… 17-07have a look to the blog of…

nina – for you to view… 17-07

have a look to the blog of tami!

Her vagina and ass were hidden by the chair. In her life of total exposure, this passed for covered.
Tami Spring Break

nina – for you to view… 13-07 tami is back!!! …

nina – for you to view… 13-07

tami is back!!!

A
few minutes later, the permanently naked girl stood at her balcony,
pensively leaning over the railing, her toes clasping and unclasping the
bottom rung.  …  All Tami wanted to do, the only thing that motivated
her, was the prospect of escaping to someplace where she could put on
clothes and not be naked any more.
The Unintentional Nudist: The Long Escape

nina – for you to view… 22-06 dressed / undressedmy own…

nina – for you to view… 22-06

dressed / undressed

my own picture!

…?

nina – for you to view… 14-06 chrisb-88 asked me for a picture…

nina – for you to view… 14-06

asked me for a picture that made me very proud.

my first outdoor pictures have been very exciting and made me really proud!

…feeling good and very proud!

i hope you agree…?

Categories